Die Anwendung ist ganz einfach: Das Kind kann während des Tests zum Beispiel auf dem Schoß eines Elternteils sitzen. Eine geschulte Testperson reicht dann ein Teststäbchen, auf dem das Kind – ganz wie bei einem Lolli – etwa zehn Sekunden lang lutscht. Je nach Alter kann das Kind das Teststäbchen selbst halten – oder das Testpersonal, Mama oder Papa sind dabei behilflich. Anschließend wird die Probe wie üblich über eine Testflüssigkeit und das Tropfen auf ein Testfeld ausgewertet – so, wie es beim Schnelltest durch einen Abstrich im Nasen- oder Nasen-Rachen-Bereich auch der Fall ist.