Das Robert-Koch-Instituts empfiehlt zur Entlassung aus der Isolation dringend einen Test, um zu prüfen, ob Infizierte noch ansteckend sind.

Bei einem milden Krankheitsverlauf benötigen Sie am Ende der Isolation einen Antigen-Schnelltest mit Zertifikat (zum Beispiel aus einem Bürgertestcenter). Um Ihren Anspruch auf einen Antigen-Test zur Beendigung der Absonderung nachzuweisen, bringen Sie bitte das Anschreiben des Gesundheitsamtes mit.

Bei einem schweren Krankheitsverlauf, in dessen Verlauf eine Behandlung mit Sauerstoff nötig war, benötigen Sie zum Beenden der Isolation einen PCR-Test.

Liegt dem Gesundheitsamt das negative Ergebnis vor, endet Ihre Absonderung  am letzten Tag Ihrer Isolation.

Ein negatives Testergebnis kann die Isolation aber nicht früher beenden. Für Schüler:innen und jüngere Kinder die eine Betreuungseinrichtung besuchen gelten hier abweichende rechtliche Regelungen. Die Schule Ihres Kindes bzw. Kinderbetreuungseinrichtung wird Sie im Fall der Fälle über geltende Regelungen informieren.

Unter bestimmten Umständen kann es für vollständig geimpfte Personen ohne Krankheitssymptome Ausnahmen geben, um die Isolation vorzeitig zu beenden. Dazu kann am 5. Tag der Isolation ein PCR-Test erfolgen. Dies ist jedoch immer eine Einzelfallentscheidung des Gesundheitsamtes und entsprechend abzuklären. (10.11.2021)