Bei einer Veranstaltung – also einer Zusammenkunft mit mehr als 25 Personen – ist ein Hygienekonzept nach § 5 Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) zu erstellen. Für Veranstaltungen im privaten Raum gilt dafür eine Empfehlung, für Veranstaltungen in öffentlichen oder angemieteten Räumen ist dies verpflichtend.

Das Gesundheitsamt berät hierzu gerne, eine Genehmigung oder Abnahme des Hygienekonzeptes ist jedoch meist nicht erforderlich. Nur für Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen in Innenräumen oder mehr als 1000 Personen im Freien ist vorher eine Genehmigung der Veranstaltung und Abnahme des Hygienekonzepts durch das Gesundheitsamt erforderlich. In diesem Fall ist das Hygienekonzept Bestandteil der Antragstellung. Mehr Informationen gibt dazu es hier.

Bei 2G-Veranstaltungen ist ein Hygienekonzept nicht mehr vorgeschrieben.