1. April 2022

In der Kreisverwaltung bleiben die Masken auf

Beim Besuch ist weiterhin ein 3G-Nachweis notwendig

Auch nach dem Auslaufen der bisherigen Coronaregelungen des Landes gilt für Besuche in der Kreisverwaltung Gießen weiterhin Maskenpflicht und die so genannte 3G-Regel. Dies gilt sowohl für den Hauptsitz am Riversplatz in Gießen als auch für alle Außenstellen der Kreisverwaltung. Auch die Mitarbeiter:innen der Kreisverwaltung müssen auf den Fluren und bei Kundenkontakt weiterhin vorsorglich Masken tragen, damit sie vor einer Coronainfektion geschützt sind.

Weil sich derzeit viele Menschen mit dem Coronavirus anstecken und schon jetzt zahlreiche Beschäftigte gesundheitsbedingt ausfallen, sieht die Verwaltungsleitung die Arbeitsfähigkeit in Gefahr, wenn Mitarbeiter:innen ungeschützten Kontakt mit Kund:innen pflegen würden. Um die systemrelevanten Arbeitsprozesse der Verwaltung weiterhin gewährleisten zu können, sind diese Regelungen zum Gesundheitsschutz daher weiterhin notwendig.

Alle Menschen, die die Kreisverwaltung aufsuchen, sollten zuvor einen Termin bei der Behörde vereinbart haben, und müssen entweder gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Infektion genesen sein oder ein aktuelles, negatives Schnelltestergebnis vorweisen können. Schnelltests sind unter anderem im Schnelltestzentrum am Riversplatz möglich oder in jedem anderen Schnelltestzentrum: Schnelltests – Landkreis Gießen – Corona (lkgi.de)