18. Dezember 2020

Kreisverwaltung schränkt Dienstleistungen ein

Dringend notwendige Anliegen werden weiter bearbeitet / Gesundheitsamt ist auch den Feiertagen besetzt

Landkreis Gießen. Der Landkreis Gießen schränkt seine Dienstleistungsangebote während des Lockdowns ein, bleibt aber weiterhin erreichbar. Vom 21. Dezember bis voraussichtlich 10. Januar folgt die Kreisverwaltung dem bundesweiten Titel „Wir bleiben zuhause“ und reduziert Kontakte. Dringend erforderliche Dienstleistungen bleiben möglich. Die Zulassungsstelle ist vom 28. bis 30. Dezember nur für systemrelevante Notfälle nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter der Nummer 0641 9390-0 geöffnet. Ab dem 4. Januar 2021 sind die Zulassungsstellen in Gießen und Grünberg wieder normal nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.

Auch die Geschäftsstelle des Kreiswahlleiters ist während der üblichen Servicezeiten sowie am 24. Dezember und vom 28. Dezember bis 31. Dezember jeweils von 8 bis 12 Uhr telefonisch erreichbar.

Corona-Hotline ist weiterhin erreichbar

Nicht betroffen von den Einschränkungen ist das Gesundheitsamt. Es ist durchgängig besetzt, auch über die gesamten Weihnachtstage, Silvester und Neujahr. Die Corona-Hotline 0641 9390-3560 ist weiterhin erreichbar von montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr. An den Feiertagen ist die Hotline jeweils von 10 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Bürger*innen über den Infopoint unter der Telefonnummer 0641 9390-0 oder per E-Mail an info@lkgi.de.