Impfzentrum

  • Keine vorherige Terminvereinbarung nötig

  • Verfügbare Impfstoffe: BioNTech, Moderna, AstraZeneca sowie Johnson&Johnson

  • Impfungen für alle Personen aus Hessen

  • Öffnungszeiten: montags bis sonntags  7-22 Uhr

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ab der Gießener Straße (Haltestelle der Buslinie 24 von Gießen nach Wetzlar) wird halbstündlich ein Shuttle-Bus zum Impfzentrum fahren.

Außerdem werden eine Fahrradabstellanlage sowie eine Nextbike-Station eingerichtet.

Mit dem Auto

Wer mit dem Auto kommt, sollte nicht das Navigationsgerät nutzen, sondern der Beschilderung folgen.

Autos werden weiträumig so geleitet, dass möglichst wenig Verkehr in den Ortskern fließt: Fahrzeuge, die über die A480 und die B429 nach Heuchelheim fahren, werden über die Rodheimer Straße in die Gießener Straße und die Bachstraße zum Impfzentrum gelenkt.

Für den abfließenden Verkehr – vor allem Richtung Biebertal und Wettenberg – wird die Ludwig-Rinn-Straße zur Einbahnstraße ausgewiesen. Alle anderen Verkehrsteilnehmer*innen werden über die Straße „Am Zimmerplatz“ zur Bachstraße und von dort als Linksabbieger Richtung Gießen geleitet.

Zu- und Abfahrten werden weiträumig mit Hinweisschildern versehen.

Adresse: Ludwig-Rinn-Straße 49, 35452 Heuchelheim

Achtung: Die Verkehrsführung in Heuchelheim wurde geändert. Bitte folgen Sie vor Ort der Beschilderung und nicht Ihrem Navigationsgerät.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Informationen in Leichter Sprache

Häufig gestellte Fragen

Sie benötigen:

  1. Ihren Impfausweis
  2. Ihre Krankenversicherungskarte
  3. Ein Lichtbilddokument*
    • Als Lichtbilddokument genügt beispielsweise der Personalausweis oder auch die Krankenversicherungskarte.
  4. Falls Sie Marcumar einnehmen, bringen Sie Ihren Marcumarausweis mit.
  5. Für Ihre Zweitimpfung bringen Sie bitte Ihre Impfbescheinigung mit.
    • Die Impfbescheinigung erhalten Sie nach der Erstimpfung.

*Auch Ihre Begleitperson benötigt ein Lichtbilddokument.

Ludwig-Rinn-Straße 49, 35452 Heuchelheim
Das Impfzentrum befindet sich im selben Gebäude wie der Roller-Markt.

Der Eingang des Impfzentrums befindet sich an der Ecke Ludwig-Rinn-Straße/Am Zimmerplatz.

Montags bis sonntags von 7 bis 22 Uhr

Ja, das Impfzentrum kann auch von Personen mit Sehbehinderung genutzt werden. Vor Ort stehen Menschen bereit, die Ihnen helfen und den Weg weisen.

Ja, das Impfzentrum verfügt über einen Fahrstuhl und ist auch für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer*innen zu erreichen.

Ja, vor Ort gibt es Hilfe. Bitte fragen Sie bei Ankunft am Impfzentrum nach einer Begleitung. Jemand wird Sie während des Impfprozesses unterstützen und zur Seite stehen.

Vor Ort können Dolmetscher*innen bei Bedarf angefordert werden. Bitte fragen Sie danach.

Vom Bahnhof in Gießen fährt die Buslinie 24 (Richtung Heuchelheim-Kinzenbach Kirche) im 30-Minuten-Takt nach Heuchelheim. Der Bus fährt am Busbahnhof vor dem Gießener Bahnhofsgebäude auf Bussteig 5 ab.

Sie steigen in Heuchelheim an der Haltestelle Ludwig-Rinn-Straße aus. Von dort (bei der Sparkasse) verkehrt ein Shuttlebus bis zum Impfzentrum.
Für weitere Details fragen Sie im Rathaus Ihrer Kommune nach. Dort kennt man die genauen Bus- und Bahnverbindungen und kann Ihnen eine Verbindung bis zu Ihrem Wohnort erarbeiten.

Für den Rückweg nutzen Sie ebenso den Shuttlebus sowie die Buslinie 24, die zurück zum Bahnhof in Gießen verkehrt.

Seit dem 16. August 2021 können sich alle Hessinnen und Hessen ab 12 Jahren  beim Impfzentrum in Heuchelheim oder bei den Impfungen vor Ort (https://corona.lkgi.de/impfen/impfungen-vor-ort/) gegen das Corona-Virus impfen lassen. (26.08.2021)

Ja, der Impfnachweis über das bekannte „gelbe Heft“ ist ebenfalls weiterhin möglich.

Sie können sich im Impfzentrum in Heuchelheim, bei den Impfungen vor Ort (Impfaktionen in den Stadt- und Ortsteilen – die Termine finden Sie hier: https://corona.lkgi.de/impfen/impfungen-vor-ort/) oder beim Mensa-Impfen in der Otto-Behagel-Straße impfen lassen. Auch die Hausärzt*innen können Sie impfen.

Bitte beachten Sie: Die Zweitimpfung kann möglicherweise nicht mehr im Impfzentrum durchgeführt werden, da dieses nur noch bis zum 30. September 2021 geöffnet hat.

Die folgenden Seiten bieten eine Übersicht sowie weitere Fragen und Antworten zum digitalen Impfnachweis.

Ja, wer im Impfzentrum des Landkreises Gießen in Heuchelheim geimpft wird, erhält dort ab sofort einen QR-Code für einen digitalen Impfnachweis. Über die CovPass-App oder die Corona-Warn-App kann dieser QR-Code eingescannt und der Impfstatus auf dem Smartphone nachgewiesen werden.

Personen, die bereits vollständig geimpft sind, erhalten ab Ende Juni einen Brief mit dem entsprechenden QR-Code vom Land Hessen. Ziel ist es, diesen Personen den digitalen Impfnachweis automatisch und ohne erneuten Termin im Impfzentrum zuzustellen. Außerdem können Ärzt:innen sowie Apotheken nachträglich Impfnachweise ausstellen. Eine Übersicht, welche Apotheken das Zertifikat ausstellen, gibt es auf der dafür eingerichteten Website des Apothekerbundes.

Wer im Impfzentrum des Landkreises Gießen geimpft wird, erhält dort ab sofort einen QR-Code für einen digitalen Impfnachweis. Über die CovPass-App oder die Corona-Warn-App kann dieser QR-Code eingescannt und der Impfstatus auf dem Smartphone nachgewiesen werden. Der Impfnachweis über das bekannte „gelbe Heft“ ist ebenfalls weiterhin möglich.

Außerdem können Ärzt:innen sowie Apotheken nachträglich QR-Codes für einen digitalen Impfnachweis ausstellen. Eine Übersicht, welche Apotheken das Zertifikat ausstellen, gibt es auf der Website des Apothekerbundes www.mein-apothekenmanager.de.

Eine Impfung nach einer überstandenen Covid-19-Infektion wird in der Regel sechs Monate nach einer symptomatischen Infektion empfohlen. Sie ist jedoch bereits ab der vierten Woche nach Ende der Symptome möglich. Bei symptomfreiem Verlauf kann die Impfung ab der vierten Woche nach der PCR-Diagnose (Abstrichbefund) erfolgen.

Ob und wann später eine zweite Covid-19-Impfung notwendig ist, lässt sich gegenwärtig nicht sagen.

Wer nach der ersten Impfdosis eine Covid-19-Infektion erleidet, sollte sechs Monate nach Ende der Symptome ein zweites Mal geimpft werden. Dieser Zeitraum kann ebenfalls auf vier Wochen verkürzt werden.

Ja, Sie können auch ohne Termin ganz spontan im Impfzentrum oder beim Impfen vor Ort vorbeikommen und sich impfen lassen.

Ja, es kann eine Bescheinigung über den Erhalt der Impfung ausgegeben werden. Die Impfung kann später nachgetragen werden.

Erstimpfungen sind im Impfzentrum bis zu dessen Schließung am 30. September 2021 möglich. Zweitimpfungen, die nach diesem Zeitpunkt erforderlich sind, können in der Impfambulanz des Landkreises Gießen im Watzenborner Weg 8 in Gießen, durch das Team des geplanten Impfbusses ab Oktober oder in Ihrer Haus- oder Facharztpraxis erfolgen. Informationen über die Erreichbarkeit und Termine der Impfambulanz und des Impfbusses werden in Kürze auf dieser Seite bereitgestellt.

Für Personen, die

  • über 80 Jahre alt sind,
  • über eine Immunschwäche verfügen,
  • über eine Immunsuppression verfügen,
  • ein gesundes Immunsystem haben und ausschließlich mit einem Vektorimpfstoff geimpft wurden,
  • beruflich einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind mit infizierten Menschen in Kontakt zu kommen (Pflegekräfte in Einrichtungen, Krankenhäusern, Pflegediensten, Rettungsdiensten, etc.)

ist eine Folgeimpfung durch die STIKO frühestens sechs Monate nach der abgeschlossenen Impfserie empfohlen.

Für Personen, die mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden und nicht unter die oben genannten Personengruppen fallen, ist von der STIKO bislang keine Folgeimpfung vorgesehen.

Im Impfzentrum erhalten ab dem 01. September 2021 Menschen, für die eine Folgeimpfung empfohlen ist eine Folgeimpfung. Immobile Personen werden durch die Hausärzt*innen geimpft.

Nach oben